Sie sind hier: Start, Agentur,Inside,

25.10.2019: Gefangen im Rätselkabinett.

Weil wir endlich mal etwas ganz Besonderes erleben wollten, beschlossen wir für unseren Teamevent einen Besuch im Aschaffenburger Escape-Room. Dort eingetroffen, teilte man uns in zwei Gruppen ein: Die eine sollte auf einem Piratenschiff einen Schatz finden – und anschließend wieder aus dem Schiff heraus. Die andere Gruppe bewegte sich in einer „Game-of-Thrones“-Welt, wo es darum ging, eine Waffe gegen die „Weißen Wanderer“ zu finden. 

Um es kurz zu machen: Der Piraten-Gruppe gelang es partout nicht, die gestellten Rätsel zu lösen, um den Schatz zu finden. Wer kommt auch schon darauf, dass man die Flagge eines Modellschiffs anpusten muss, damit sich in der anderen Ecke des Raumes eine weitere Flagge entrollt, die den Teil einer Zahlenkombination zeigt, mit der … Es führt zu weit. Zu kompliziert die Rätsel, zu kurz die Zeit. Klar, dass die „Game-of-Thrones“-Gruppe die gestellten Aufgaben locker löste – weil die viieeel einfacher waren!

Um den aufgestauten Bewegungsdrang zu bewältigen, spazierten wir anschließend noch ein wenig am Main entlang. Und kamen schließlich im Restaurant „Maulaff“ zusammen. Wo der Escape-Room natürlich das vorherrschende Diskussionsthema war …