Sie sind hier: Start, Agentur,Inside,

24.02.2020: significa wird 20!

zurück weiter

Vor 20 Jahren wurde eine Idee Realität. Die Mission: Nachhaltige Kommunikationslösungen für spannende Kunden schaffen. Dass wir damit nicht ganz falsch lagen, zeigt ein Blick in unsere Kundenliste: Mehr als 20 unserer Kunden betreuen wir bereits seit über zehn Jahren – einige quasi vom ersten Tag an. Wo gibt es das sonst noch?

 

Mit einem Miniteam von Kreativen fing es an. Der Standort: ein kleiner Büroraum im Souterrain einer Gewerbeimmobilie am westlichen Stadtrand Aschaffenburgs. Wir hatten große Visionen und einen tollen Businessplan. Doch der war nach vier Wochen schon Makulatur: Als Ex-Marketingverantwortlicher eines führenden Handelsunternehmens mit Standorten in ganz Deutschland hatte Tommy Tippe felsenfest auf die hervorragenden Kontakte zu den Entscheidern in Handel und Industrie gezählt. Dumm nur, dass uns kein einziger Entscheider den Gefallen tat, Projekte zu platzieren. 

 

Wie so oft im Leben kommt es erstens anders und zweitens als man denkt. Durch Zufall kam der Kontakt zu einem maßgeblich Verantwortlichen einer großen deutschen Bank zustande, den wir als Kunden gewinnen konnten. Mit diesem Namen auf der Kundenliste war die Akquise deutlich leichter. Schon wenige Monate später startete die Zusammenarbeit mit einem führenden Hersteller von Automatiktüren. Hier durften wir uns – in einer Zeit rückläufigen Neugeschäfts – daran beteiligen, das Aftersales-Geschäft aufzubauen. Von Null auf hundert in nur drei Jahren! Diese Beziehung dauert übrigens bis heute an. 

 

2007 erreichte uns (an einem Sonntag) per E-Mail die englische Anfrage eines Global Players für Warensicherung. Bei einem Treffen in Frankfurt wurde der Grundstein für die sehr intensive Zusammenarbeit gelegt. Tägliche Kontakte nach Spanien, Japan, den USA, England, Belgien und den Niederlanden waren fortan an der Tagesordnung. Immerhin über fünf Jahre. 

Es ging aufwärts, auch optisch: Von einem bekannten Düsseldorfer Künstler ließen wir fünf überdimensionale Mohnblumen fertigen. Die wurden an unserer Einfahrt platziert und waren nicht zu übersehen. Die Blumen schafften es bis in die Zeitung – wenn auch nicht immer zu unserer Freude. Denn die exponierte Lage lud so manchen dazu ein, an den Kunstgewächsen sein Mütchen zu kühlen. Trotzdem (oder gerade deshalb?) machten die Mohnblumen significa immer bekannter. Noch heute hören wir oft: „Ihr seid doch die mit den Blumen!“

Zu Beginn des zweiten Jahrzehnts zog es uns in die Innenstadt. Auch in unserem neuen Domizil, in dem wir heute noch sind, waren die Jahre geprägt von Ups und Downs – wie das im Geschäftsleben nun mal so ist. Doch wir blieben dran und entwickelten uns permanent weiter, gemeinsam mit unseren Kunden. Bis heute. Das mag mit ein Grund sein, warum so viele Kunden uns die Treue halten. 

Indem wir unser Portfolio beständig ausbauten, griff die Bezeichnung „Agentur für Werbung“ bald zu kurz. Längst boten wir mehr als das: nämlich Kommunikation und Design auf allen Ebenen. Heute sind wir eine der renommiertesten Kommunikationsagenturen in Aschaffenburg. Und darauf sind wir schon ein wenig stolz. 

Was bleibt, ist DANKE zu sagen an alle unsere Kunden und Wegbegleiter. Ohne Sie, ohne Euch könnten wir das hier nicht schreiben. Wir freuen uns auf viele weitere inspirierende Jahre!